Server-intern

Mitscherlich

leb

Bücherei

buecherei

Busfahrpläne

stwwhvweb

Impressionen

Ehemalige finden

ehemalige

Mensa

Unser Partner

Klv 1Klv 2

Unser Partner

junior-mint

Besucher seit 11.11.2011

Heute 2

Insgesamt 191987

NWZ-Jobbörse

Nwz_Logo

Info

 
 

Festival mit Blaeserklassen kleinKonzert mit "Original Friesländern"

Bericht in der WZ vom 01.08.2014

"Wenn vier Musikgruppen gemeinsam spielen, ist das eigentlich schon kein normales Konzert mehr, sondern ein Festival", sagte Georg Kallage, Schulleiter der Franziskusschule, bei der Begrüßung zu einem besonderen musikalischen Ereignis.
Die Bläserklassen 5a, 6a, und 7a gaben in der Aula ihr erstes gemeinsames Konzert mit dem Blasorchester "Die Original Friesländer" aus Schortens unter der Leitung von Gerhard Glenewinkel. Der ehemalige Marinemusiker erteilt Trompetenunterricht an der Franziskusschule. Den Auftakt hatte die Klasse 5a unter der Leitung von Daniel Kleine-Huster. Die jungen Musiker hatten an diesem Nachmittag ihren ersten großen Auftritt.

Das ruhige Lied "Durch das Dunkel hindurch", sonst in Andachten gespielt, wurde ebenso vorgetragen wie "Viel Glück und viel Segen", dessen Melodie durch alle Instrumente lief. Anna-Lena Wiets und Tamira Janßen sangen im Duett. Anna-Lena wollte Saxofon spielen lernen, da ihre Tante in einem großen Stuttgarter Orchester spielt, allerdings Trompete. Luft holen und Töne treffen sei nicht einfach, meinte die Schülerin. Acht Stücke könne sie schon ganz gut spielen. Sie übt donnerstags bis sonntags, ihr Instrument sei zu schwer, um es jeden Tag zu transportieren.

Innerhalb des Ganztagsbereiches haben die Schüler zwei Wochenstunden Instrumentalunterricht und vier Stunden Orchesterarbeit, erläuterte Georg Kallage. Sie spielen freitags in der fünften Stunde im Wochen-Abschlusskreis. Kallage dankte Saxofonist Martin Stritzel für seine Arrangements.

Unter der Leitung von Andreas Marth ließ die Klasse 6a unter anderem "Brüder, singt ein Lied der Freude" nach der Melodie "Freude schöner Götterfunken" von Ludwig van Beethoven erklingen. Zwei alten Chorälen folgten zwei neue geistliche Lieder.
Die Klasse 7a, dirigiert von Gabi Kurth, trug "Gott gab uns Atem" mit kraftvollem Posaunenvorspiel vor. Die aus Schülern der Klasse 7a bestehende Schülerband mit den Sängerinnen Ginne Kramhöft und Maja Schorlemmer, bereits zur Entlassfeier zu hören, erhielten für "We are the world" viel Applaus.

Die "Original Friesländer" bewiesen, welch enorme Bandbreite Blasmusik hat. Der schmissige "Klezmer Karnival" gehörte ebenso dazu wie "Lord Of The Dance" mit beeindruckendem Schlagzeugsolo und das Robbie Williams - Medley "Let me entertain you". Der Höhepunkt des Konzertnachmittags war aber wohl das Zusammenspiel aller Musiker mit "Halleluja" unter der Leitung von Daniel Kleine-Huster, das die 5a bereits zuvor spielte.

Festival mit Blaeserklassen